Die Menschen

 

Vorstand

1. Vorsitzender

Udo Heimermann  
Im Auelsgarten 4 in 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Architekt, Diplom Ingenieur, „ Büro für organisches Bauen“ -  www.Heimermann.de

Warum Dörfer der Zukunft: „Ich möchte den jungen Menschen in den Entwicklungsländern mithilfe einer Ausbildung die Chance für einen besseren Start ins Leben in einer immer komplizierter werdenden Welt ermöglichen.“

2. Vorsitzender

Herbert Hofer
Eberhardstraße 49 in 54290 Trier; Mobil: 0160-98206030
Architekt BDA - www.architektur9plus.de
Yoga Lehrer BYV - www.yogaenso.de

Warum Dörfer der Zukunft: "Ein eigenes Zuhause , gesunde, nährende, heilkräftige Nahrung, sauberes Wasser, saubere Luft, und ein friedliches, inspirierendes, liebevolles Umfeld zur bestmöglichen persönlichen Entfaltung ist ein Grundrecht für die ganze Schöpfung, alle Menschen, Tiere, Planzen, ........... 
Dies alles bedeutet Freiheit und Unabhängigkeit für jeden einzelnen und ist der Grundstein des Friedens für alle."

 

Mitglieder

Klaus Floer
Diplomgeologe, Geschäftsleitung der PROSOIL Gesellschaft für geologische Umweltanalyse mbH - www.prosoil.de

Warum Dörfer der Zukunft: „Ich möchte eine nachhaltige Nutzung von Wasser und Boden fördern und mit den Menschen Lösungen finden um Ihre Lebensbedingungen zu verbessern."

 

Martin Kroliczek
Studium des Bauingenieurwesens an der FH Erfurt und HTWK Leipzig, Abschluss als Master of Science in der Vertiefungsrichtung Konstruktiver Ingenieurbau.
Tragwerksplaner im Unternehmen SPECHT KALLEJA + PARTNER BERATENDE INGENIEURE GmbH in Berlin.

Warum Dörfer der Zukunft: „Ich möchte einen Teil dazu beitragen, das nachhaltige Bauen zu fördern und damit die Gesellschaft darauf aufmerksam machen, dass traditionelle Bauweisen auch in der Gegenwart ihre Berechtigung haben.“

 

Margot Franken
Wohnhaft in Bolivien, in Achocalla, einem Noch-Dorf am Stadtrand der Grossstaedte La Paz und El Alto, in den Hochanden.
Limnologin, Oekologin, etwa 25 Jahre lang Wissenschaftlerin und Dozentin am Institut fuer Oekologie der Staatlichen Universitaet von La Paz. Ausgebildete Baubiologin. Etwa 1 ha eigenes Land mit Bioanbau und Tieren. Aktiv in der Oekologie-Plattform und den Gremien des Oeko-Anbaus im Tal von Achocalla.

Warum Dörfer der Zukunft: „Ich moechte Modelle entwickeln fuer ein gutes Leben, mit wenig Ressourcenverbrauch, Austausch und gegenseitiger Hilfeleistung zwischen den Menschen und Zukunftschancen fuer die nachfolgenden Generationen und so einen Beitrag leisten fuer den Frieden in der Welt, nicht nur zwischen den Menschen sondern auch mit der Natur.”